Ausstellungen in Chemnitz 2017 - 2020

13. Juni 2015 - 31. Dezember 2020
Industrie im Wandel erleben - Dauerausstellung

Sächsisches Industriemuseum, Zwickauer Straße 119
Wir laden Sie ein zu einem Streifzug durch 220 Jahre sächsische Industriegeschichte. Wie sehr sich Sachsen von den Anfängen der Industrialisierung bis heute verändert hat, wird auch am hiesigen, Anfang des 20. Jahrhunderts erbauten, Gebäudekomplex deutlich. Dieser diente bis 1982 als Gießerei- und Maschinenhalle und wurde von 1999 bis 2002 aufwendig saniert und punktuell ergänzt; ein besonders geeigneter Ort, um Industriegeschichte zu erleben.Unsere Ausstellung ist in Themenfelder untergliedert, die keiner strengen Chronologie folgen, sondern wichtige Bereiche der industriellen Welt, vom Bergbau und der Textilindustrie über den Maschinen- und Automobilbau, bis hin zu sozialen Folgen der Industrialisierung vorstellen. Auf einem durch die gesamte Halle laufenden silbernen Band finden Sie eine Auswahl herausragender sächsischer Erzeugnisse und Erfindungen. Erstaunlich, was alles aus Sachsen kommt und welche neuen Entwicklungen der Freistaat zu bieten hat. Versäumen Sie keinesfalls den Gang ins Untergeschoss. Dort erhalten Sie Einblicke in den lange Zeit wichtigsten Bereich der sächsischen Wirtschaft, die Textilindustrie. Eine solche Auswahl voll funktionsfähiger Textilmaschinen, die zum Teil noch aus dem späten 19. Jahrhundert stammen, finden Sie an kaum einem anderen Ort. Hier können Sie auch selbst experimentieren und ausgewählte Maschinen in Aktion erleben.

7. November 2017 - 28. Februar 2018
Der Kommunismus in seinem Zeitalter - Spiele und Propaganda
Deutsches Spielemuseum, Neefestraße 78a, 09119 Chemnitz
Das 20. Jahrhundert war weltweit vom Kommunismus und seinen Diktaturen geprägt. Das Jahr 2017, in dem sich der Ausbruch der Oktoberrevolution am 7. November zum 100. Mal jährt, hat die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und das Deutsche Historische Museum in Berlin veranlasst, die Plakatausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ mit über 200 zeithistorischen Fotos und Dokumenten zusammenzustellen. Sie beschreibt eindrucksvoll Aufstieg und Niedergang einer globalen Bewegung, die angetreten war, nicht nur die Welt, sondern auch den Menschen grundlegend zu verändern.

16. November 2017 - 21. Mai 2018
TOD & RITUAL – Kulturen von Abschied und Erinnerung
Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz - smac

Wie drücken Sie ihre Gefühle aus, wenn ein geliebter Mensch stirbt? Bei dem Volk der Dani auf der indonesischen Insel Neuguinea war bis vor etwa 15 Jahren die Amputation eines Fingergliedes sichtbarer Ausdruck des tiefen Schmerzes, wenn ein männliches Familienmitglied starb. Eine zu dieser rituellen Handlung verwendete Steinklinge eröffnet den Rundgang durch die Sonderausstellung „TOD & RITUAL – Kulturen von Abschied und Erinnerung“.


17. November 2017 - 4. März 2018
Gesten - gestern, heute, übermorgen

Sächsisches Industriemuseum, Zwickauer Straße 119
In Kooperation mit der Technischen Universität Chemnitz und dem Ars Electronica Futurelab Linz

8. Dezember 2017 - 31. März 2018
Harald Alff

Galerie Oben, Heinrich-Beck-Straße 35, 09112 Chemnitz
Harald Alff (1963* Leipzig) gelingt in seinen Werken eine intensivfarbige Übertragung von realen Stadtlandschaften in ästhetisch einzigartige Bildformen.
PARKMÖGLICHKEIT kostenlos direkt vor der Galerie auf der Heinrich-Beck-Straße 35

13. Januar 2018 - 7. April 2018
Gruppenausstellung | BLACK & WHITE

e.artis Galerie und Kunstauktionen, Theaterstraße 58, 09111 Chemnitz
Zu sehen sind Arbeiten von Christian Awe (Berlin), Michael Goller (Chemnitz), Jeppe Lauge (Amsterdam), Volker Leonhardt (Berlin), Heidi Morgenstern (Dresden), Sali Muller (Luxemburg), André Wagner (Berlin) und Jan Wawrzyniak (Berlin).
Öffnungszeiten: Di-Fr 10-18 Uhr / Sa 10-14 Uhr / jederzeit nach Vereinbarung

23. Januar 2018 - 2. April 2018
Ausstellung: itz ä werrie bik ändertäintment

Neue Sächsische Galerie im TIETZ Moritzstraße 20, 09111 Chemnitz
Objekte, Bilder, Grafiken, Videos und Installation von Silvio Zesch
Zur Ausstellung erscheint das Künstlerbuch „Bunte Mischung / Ansichtssachen“.
Begleitprogramm
Sonntag, 25. Februar, 11 Uhr
Kuratorenführung
Ausstellungsrundgang und Gespräch mit Silvio Zesch
Sonntag, 25. Februar, 14 Uhr
Kunst in Familie Kitsch und Krempel – Papperlapapp!
Familiennachmittag
Sonntag, 18. März 14 Uhr
„Drucken ist ein Abenteuer“ (HAP Grieshaber)
Familiennachmittag
Öffentliche Führung dienstags 17 Uhr
Details zu den Veranstaltungen und museumspädagogische Angebote für alle Altersgruppen auf unserer Webseite.


1. Februar 2018 - 15. April 2018
Ausstellung: Marion Kahnemann "Herzkammern" - Assemblagen, Objekte

Ev.-Luth. Stadt- und Marktkirche St. Jakobi Chemnitz, Jakobikirchplatz 1 (Markt)

Das Werk der Dresdner Künstlerin ist durchdrungen von jüdischen und biblischen Themen.

Die St. Jakobikirche ist täglich von 11 - 15 Uhr geöffnet, dienstags bis donnerstags von 11 - 18 Uhr. Eintritt frei