Informationen über Höhepunkte in Dessau-Roßlau 2018 - 19

Hier können Sie die billigste Tankstelle in Ihrer Nähe finden:

PLZ/Ort
Sorte
 

Anhaltisches Theater Dessau
Friedensplatz 1 a
06844 Dessau
Tel.: 0340 - 2511 0
Fax: 0340 - 2511 339
E-Mail:
presse@anhaltisches-theater.de
WEB:
http://www.anhaltisches-theater.de

 

www.kurt-weill-fest.de

2018

1. Februar - 30. November 2018 10 - 17 Uhr SCHAUPLATZ VERNÜNFTIGER MENSCHEN...
Schwerpunktthemen der Ausstellung:
Die Stadt Dessau und ihre Region im Mittelalter
Das Dessauer Residenzschloss und der Johannbau
Kirche und Reformation in Anhalt-Dessau
Zur Geschichte der Dessauer Juden ab 1672
Fürst Leopold I. – der "Alte Dessauer"
Fürst Franz und das Dessauer-Wörlitzer Reformwerk
200 Jahre Musiktheater in Dessau
Die Revolution und erste demokratische Verfassung von 1848
Anhalts Haupt- und Residenzstadt Dessau wird Industriestadt
Hugo Junkers in Dessau
Das Bauhaus in Dessau
Die Ausstellung ist chronologisch-thematisch aufgebaut und verteilt sich über drei Etagen des Johannbaus.
Johannbau (Museum für Stadtgeschichte)
06844 Dessau-Roßlau
Schloßplatz 3
1. Februar - 30. November 2018   DAUERAUSSTELLUNG- MUSEUM FÜR NATURKUNDE
- Schätze aus dem Untergrund
- Menschenspuren
- Eiszeitjäger, erste Bauern und Bronzegießer
- Ein Gang durch die Erdgeschichte
Museum für Naturkunde u. Vorgeschichte
06844 Dessau-Roßlau
Askanische Straße 32
1. Februar - 30. November 2018   FASZINATION NATUR - VON ANEMONE BIS ZWERGROHRDOMMEL
Dauerausstellung

Am Ende des Rundgangs steht die Ausstellung: „Faszination Natur - von Anemone bis Zwergrohrdommel". In Großdioramen werden nachempfundene Landschaften der Flussaue des Biosphärenreservates „Flusslandschaft Mittlere Elbe"gezeigt. Eine Auswahl der Artenvielfalt zeigt dem Besucher die Einmaligkeit der größten zusammenhängenden Auwälder Europas. Ein bewegliches Modell einer Stechmücke demonstriert die Nahrungsaufnahme dieser auenbewohnenden Insekten.
Museum für Naturkunde u. Vorgeschichte
06844 Dessau-Roßlau
Askanische Straße 32
1. Februar - 30. November 2018 Mittwoch - Sonntag
10 - 17 Uhr
INTERIM. MEISTERWERKE DER ANHALTISCHEN GEMÄLDEGALERIE DESSAU
Seit einigen Jahren wird das eigentliche Domizil der Anhaltischen Gemäldegalerie Dessau, das Schloss im Park Georgium, saniert. Bis zur Fertigstellung des Baus 2019 wird eine Auswahl von mehr als 80 Meisterwerken aus der Sammlung im Sonderausstellungsraum des Museums für Stadtgeschichte Dessau im Johannbau präsentiert. So sind aus aus der Reformationszeit Spitzenstücke zu sehen, wie z.B. von Lucas Cranach d. Ä., Lucas Cranach d. J. und Hans Baldung gen. Grien. An ihnen lässt sich der Übergang von einer katholisch geprägten und an der Heiligenverehrung ausgerichteten Bildsprache hin zu einer protestantischen Bidlvorstellung eindrücklich nachvollziehen. Es folgen herausragende Werke der flämischen Malerei, wie die Arbeiten von Jan Brueghel, Pieter Brueghel und Frans Francken und Highlights der holländischen Genre- und Stillebenmalerei, die zum einen einen Einblick in die Ausdifferenzierung der Gattungen ermöglichen und zum anderen die Hinwendung zum Alltäglichen als kunstgeschichtliche Entwicklung dokumentieren. Den Abschluß bildet eine Auswahl von Landschafts- und Historiendarstellungen der deutschen Malerei des 17. und 18. Jahrhunderts und kleinformatiger Alltags- und Portraitdarstellungen der italienischer Malerei.
Johannbau (Museum für Stadtgeschichte)
06844 Dessau-Roßlau
Schloßplatz 3
7. Februar - 29. Juli 2018   WAS ÜBRIG BLEIBT.
Aus dem Nachlass des Dessauer Malers Erich Schmidt-Uphoff
Gezeigt werden Grafiken und Gemälde des Dessauer Künstlers (1911–2002).
Eine Ausstellung des Vereins für Kultur und Geschichte in Anhalt|Dessau e.V. in Kooperation mit dem Museum für Stadtgeschichte Dessau.
Johannbau (Museum für Stadtgeschichte)
06844 Dessau-Roßlau
Schloßplatz 3
28. Februar - 19. August 2018 10 - 17 Uhr KLIMA IM WANDEL
Sonderausstellung
Durch menschliche Aktivitäten wurden in den letzten Jahrzehnten verstärkt Treibhausgase freigesetzt, die zu Veränderungen des Klimas in vielen Gebieten der Erde führen. Stürme, Starkniederschläge, Überschwemmungen, Tornados und Hurrikans, Dürreperioden oder Hitzewellen werden künftig auch dort zu beobachten sein, wo sie bisher kaum auftraten.
Diesen Veränderungen und ihren Folgen für Mensch und Umwelt widmet sich die Wanderausstellung „Gradwanderung“ der Deutschen KlimaStiftung, die ihrerseits Teil der neuen Sonderausstellung „Klima im Wandel“ sein wird.
Besonderes Augenmerk richtet die Ausstellung auf die Polregionen sowie den Klimaschutz. Mitmachaktionen wie Ziehbrunnen, Windturbinen, Minigewächshaus und Puzzles, seltene Tier- und Pflanzenpräparate aus Arktis und Antarktis sowie Fotos und Filme versprechen dabei einen erlebnisreichen Ausstellungsbesuch.
Partner der Ausstellung sind die Universität Jena und das Komarov Botanisches Institut der Russischen Akademie der Wissenschaften in St. Petersburg. Das Umweltbundesamt ist mit einem eigenen Ausstellungsteil vertreten.
Museum für Naturkunde u. Vorgeschichte
06844 Dessau-Roßlau
Askanische Straße 32
22. März - 31. Oktober 2018 10 - 17 Uhr CARL FIEGER. VOM BAUHAUS ZUR BAUAKADEMIE
Schon mit seinem ersten Bau schrieb Carl Fieger Architekturgeschichte. Das Rundhaus von 1924 blieb zwar ein Versuchsbau – doch es setzte neue Standards für den Wohnungsbau.
So wird Carl Fieger neu entdeckt: als eigenständiger Architekt, Möbeldesigner, brillanter Zeichner und Bauhaus-Lehrer.
Mehr zu Ausstellung und Begleitprogramm:
bauhaus-dessau.de/ausstellungen/carl-fieger
Bauhausgebäude
06846 Dessau-Roßlau
Gropiusallee 38
4. Mai - 14. Juni 2018 Mo - Frei
9 - 16 Uhr
„SPURENSUCHE“ - AQUARELLE, COLLAGEN UND GRAFIKEN
Der Dessauer Künstler Peter Strauss präsentiert seine Bilder in der Galerie der Stadtwerke.
an Wochenenden und Feiertagen geschlossen
Stadtwerke Ausstellungsebene, Albrechtstraße 48, 06844 Dessau-Roßlau
27. Mai - 18. Juli 2017 Die, Do, So
14 - 17 Uhr
„FOTOMALEREI ART PASTELL & AQUARELL“
„Fotomalerei Art Pastell & Aquarell“
Ausstellung von Dr. Joachim Weisflog
auch nach Vereinbarung
Mehrgenerationenhaus Ölmühle Roßlau
Hauptstraße 108 A, 06862 Dessau-Roßlau
30. Mai - 24. Juni 2018 Mi - Sa
14 - 17 Uhr
AUSSTELLUNGSREIHE „UNARTIG“
5. Auflage des gemeinsamen Kunstprojektes von Künstlern, Lehrern und Schülern
In diesem Jahr sind es Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 der Zoberbergschule, die ihr Projekt „EXPERIMENT BAUHAUS“, das mit Hilfe der Künstlerin Katrin Zickler und der Kunsterzieherin Carola Weise entstanden ist, im Kunstraum 22 des Anhaltischen Kunstvereins in der Askanischen Straße 22 in Dessau vorstellen.
Gezeigt werden Fotos, Designobjekte und Kostüme.
KunstRaum K22
06842 Dessau-Roßlau
Askanische Straße 22
5. - 7. Juni 2017 18 - 19:30 Uhr STADTRUNDGANG DESSAU
Gerühmt, zerstört und vergessen? Dessau hat eine achthundertjährige Geschichte, bietet drei Mal Welterbe und ist ein Ort, in dem sich die Lebenswege vieler berühmter Persönlichkeiten kreuzten.

Die Führung zeigt, wie das Bauhaus nach Dessau kam, was die Stadt mit dem Grundgesetz zu tun hat und warum einige ihrer Kinder im Ausland bekannter sind als an ihrem Geburtsort.
Tourist Information Dessau
06844 Dessau-Roßlau
Zerbster Straße 2c ? 0340 204 1442
0340 220 3003
touristinfo@dessau-rosslau.de
www.facebook.com/VisitDessau
8. Juni 2018 18 - 20 Uhr ABENDSPAZIERGANG MIT DER TÜRMERIN
Sie ist eine redselige Frau, der nichts in der Stadt entgeht, die Türmerin von St. Marien. Im historischen Kostüm lotst sie ihre Gäste durch den alten Stadtkern. Dabei erzählt sie Geschichten aus dem alten Dessau. Der Spaziergang endet mit einem Dessauer Bier oder einer Apfelschorle am „Saufbrett“ der Gasthausbrauerei „Zum Alten Dessauer“.
Tourist Information Dessau

2018

 Marktplatz Dessau

 Weihnachtsmarkt Dessau

2018
 Weihnachtsmarkt
Marienkirche Dessau
06844 Dessau-Roßlau
Schlossplatz 3a
03405169522
Fax 0340212421

15. - 17. Dezember 2017
Adventsmarkt Burg Rosslau
Wasserburg Roßlau
06862 Dessau-Roßlau
Am Schlossgarten 18b