Informationen über Höhepunkte in Neusalza-Spremberg  2020

 

Hier können Sie die billigste Tankstelle in Ihrer Nähe finden:

PLZ/Ort
Sorte
 

www.jugendherberge-neschwitz.de

www.oberwiesenthal.de
www.feuerwerk-vpi.de Feuerwerkshinweise
www.stadt-zittau.de Neugersdorf
www.eselhof-nechern.de oder E-Mail: eselhof_wulke@web.de

Elbe-Nassau-Friedewald-Radrundtour
Elberadweg
www.freizeitknueller.de Oberlausitzer Veranstaltungen
Fahrplanänderungen Deutsche Bahn

Der sagenhafte Pumphut, bekannt als der Hexenmeister der Oberlausitz, existiert schon seit geraumer Zeit nicht mehr nur als Holzfigur. Menschen, die sich mit der Sagengestalt verbunden fühlen, schlüpfen in seine Gestalt und werben damit für die Oberlausitz. Einer von ihnen ist Reinhard Thomas aus Preske bei Göda.
www.Pumphut2004.de / www.Zauber-Thomy.de

triathlon@meusegast.de
www.volksabstimmung.org
www.kulturinsel.de
www.IBZ-St.Marienthal@t-online.de
ausgewählte Weihnachtsmärkte in Sachsen
www.modellbahn-oderwitz.city-map.de - H0-Modellanlage in Niederoderwitz
www.naturschutz-neschwitz.de - Naturschutzstation
www.gebaeudeboerse.de - Ländliche Gebäudebörse im Netz
www.svelbland.de - Sportverein Elbland Coswig-Meißen, Telefon: (03523) 70 15 70
www.oberlausitz-spreequell-land.de - Neugersdorf, Eibau, Ebersbach
www.offener-hof-sachsen.de
Keltereien und ihre Literpreise für Lohntausch
Fruchtsaftkelterei Wustlich, Niederau, Oberauer Straße 13; montags bis donnerstags 13 bis 18 Uhr; gegen Abgabe kosten alle Saftsorten pro Liter 61 Cent; Apfelsaft 50 Cent, weil dort kein Zucker zugesetzt werden muss
Süßmostkelterei Biedermann, Käbschütztal, Mauna 2; montags bis mittwochs 15 bis 18 Uhr, sonnabends 9 bis 12 Uhr (nur zum Abholen); Literpreise für Kirschsaft 50, Apfelsaft 36, Quittensaft 39 Cent
Süßmost- und Weinkelterei Sell, Coswig, Steinbacher Weg 115; montags bis mittwochs, für die Apfelernte bis donnerstags 14 bis 18 Uhr; der Liter Apfel- und Birnensaft kostet 37 Cent, Kirsch-, Stachel- und Johannisbeernektar 50 Cent
FANATASY AIR GROUP GmbH & Co. KG, UL-Flugzeugtechnik, Am Fuchsberg 7, 02736 Oppach, Telefon: 0 3 58 72 / 3 30 82, www.ul-allegro.de, fantasy-Air-groupf@t-online.de
Reiterhof Reichel Oderwitz, Hauptstaße 139, 02791 Oderwitz, Telefon: 03 58 42 / 2 68 79

N e u s a l z a - Sp r e m b e r g
stadt@neusalza-spremberg.de / www.neusalza-spremberg.de/index2.html

Stadtverwaltung Neusalza-Spremberg
Kirchstraße 17
02742 Neusalza-Spremberg
Telefon: 03 58 72 / 361-0
Telefax: 03 58 72 / 36141
e-mail:
stadt@neusalza-spremberg.de
Öffnungszeiten:

Montag: 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
13.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Freitag: 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Tourist-Information
Stadtverwaltung Neusalza-Spremberg
Kirchstraße 17, 02742 Neusalza-Spremberg
Tel.: 03 58 72 / 36 10, Fax: 03 58 72 / 3 61 41
www.neusalza-spremberg.de

Stadtbibliothek Neusalza-Spremberg
Anschrift:
Kirchstraße 17
(im Rathaus der Stadt)
02742 Neusalza-Spremberg
Tel.: 03 58 72 / 3 61 27

Öffnungszeiten:

Dienstag: 13 - 18 Uhr
Donnerstag: 13 - 17 Uhr

Laubhütten und Erdgruben bei Neusalz entdeckt
Nowa Sol. Bevor im Herbst die Straßenbauarbeiten auf der 7,5 Kilometer langen Ortsumfahrung von Nowa Sol (Neusalz) zwischen Lubieszow (Liebschütz) und Lugi (Friedersdorf) beginnen, gehört das Gelände den Archäologen. Momentan legen sie an zehn Grabungsstellen Zeugnisse unserer Vorfahren frei, sagt Piotr Dziedzic vom Archäologischen Museum Swidnica (Schweidnitz). Die Funde reichen von mittelalterlichen Laubhütten und möglichen Erdgruben bis hin zu Feuerstätten und Vorratsgruben. Fotografiert, dokumentiert und ans Tageslicht geholt wurden auch Tongefäße und andere Haushaltsgegenstände wie eine Steinaxt. Die Verantwortung für den Ablauf der Arbeiten obliegt acht Archäologen und zwölf Studenten. Ihnen zur Seite stehen an die 100 Helfer, auch Arbeitslose aus dem Kreis, die"Granitschadl" mit dichterischer Ader
Ein neues Buch von Hans Klecker ist Beleg dafür, dass die Oberlausitz nicht arm an Mundart-Autoren ist.
"Mir Äberlausitzer Granitschadl" heißt ein neues Mundartbuch, das im November im Oberlausitzer Verlag erscheinen wird. Zusammengestellt hat es der bekannte Zittauer Mundartschriftsteller und -forscher Hans Klecker, was niemanden verwundern wird. Eine Überraschung dürfte es dagegen sein, dass auch die "Sächsische Zeitung" eine Aktie an dem Werk hat. Die SZ folgte nämlich der Empfehlung Kleckers, ihm bzw. der Redaktion zugegangene Mundarteinsendungen von Lesern in den Lokalausgaben Zittau und Löbau in der wöchentlich erscheinenden Rubrik "A unser Sproche" zu veröffentlichen. Auf diese Weise sind eine Vielzahl von Autoren wieder- bzw. neu entdeckt worden, insgesamt 36. Sie alle und darüberhinaus einige noch gar nicht bekannte Verfasser sind in dem neuen Buch mit ihren Gedichten und Erzählungen zu finden. Dabei kann man ruhig aus der Schule plaudern und verraten, dass nicht alle diese Mundartdichter die überaus schwierige Schreibweise des Dialekts mit dem rollenden "R" und "L" hundertprozentig beherrschen. Dennoch liefern sie hartnäckig immer wieder neue fantasiereiche, lesbare Manuskripte. Und Hans Klecker hat den meisten Autoren genauso hartnäckig geholfen, damit das zu Papier gebrachte den Regeln der Mundartschreibweise entspricht, ohne in den Stil der Verfasser einzugreifen. Vielleicht hat Klecker auch deshalb den Titel "Mir Äberlausitzer Granitschädel" für den Band gewählt.
Da sich die Dichtkunst im Allgemeinen und die Mundartdichtkunst im Besonderen durch Lesungen dem interessierten Publikum am besten erschließt, plant Hans Klecker 13 Buchlesungen in der Region (siehe Kasten). Damit kommt er mit der Neuerscheinung wirklich ganz in Ihre Nähe.
"Mir Äberlausitzer Granitschadl", 142 Gedichte, Geschichten, Sketsche in Oberlausitzer Mundart mit 58 Zeichnungen, 200 Seiten, Oberlausitzer Verlag, 13 Euro. so ihre Barschaft aufbessern. (SZ 08.08.05)

 

Reiterhaus
1660 als Kleinbauernhaus erbaut - Haus und Museum geben Auskunft über Besonderheit der Umgebindebauweise - direkt an der B 96 zwischen Sohland und Ebersbach, Zittauer Straße 37
Telefon Museum: 03 58 72 / 3 29 57, Telefon Stadtverwaltung: 3 61 27
www.Reiterhaus.de / Kontakt@Reiterhaus.de  

Dreifaltigkeitskirche

Kirchstraße 15, 02742 Neusalza-Spremberg
http://www.kirchprtl.de
So 8.30 - 12 Uhr geöffnet
Ev.-Luth. Pfarramt, Tel.: 035872 3220
FRIEDERSDORFER KARNEVAL KLUB E.V.

01.02.2020, 20 Uhr
Jugendfasching (Eintritt 6,00 €)

08.02.2020, 19 Uhr
2.Veranstaltung

09.02.2020, 10 Uhr
Kinderfasching (Eintritt FREI)

09.02.2020, 15 Uhr
Rentnerfasching

15.02.2020, 19 Uhr
3.Veranstaltung

22.02.2020, 19 Uhr
4.Veranstaltung

28.02.2020, 20 Uhr
Auskehrball
1. November 2019 - 31. März 2020 Winterpause
Baudenkmal + Museum "
Reiterhaus" Neusalza-Spremberg

Februar

28. Februar 2020 18:30 - 23 Uhr
„Stunde der Musik“

Batzdorfer Hofkapelle mit Friederike Beykirch, Sopran (Barockmusik instrumental und vokal auf historischen Instrumenten)
Rathaus, Festsaal
Kirchstraße 17
02742 Neusalza-Spremberg

April

30. April 2020 Hexenfeuer
Festwiese

Dieser Termin noch unter Vorbehalt.

Mai

15. Mai 2020 19 - 21 Uhr
Stunde der Musik
Klavierabend mit Florian Uhlig, Lübeck
Festsaal Rathaus
Kirchstraße 17
02742 Neusalza-Spremberg

Juli

3. - 4. Juli 2020 8 - 20 Uhr
Veranstaltung im Zuge der 100-Jahr Feier

Anmeldung bei Herrn Hesse (03 58 72 - 323 05)
11. Juli 2020 8 - 20 Uhr
12-Stunden Schwimmen

Anmeldung bei Herrn Hesse (03 58 72 - 323 05

August

 jährlich 21. August Tag der Oberlausitz

September

11. September 2020 19 - 21 Uhr
Stunde der Musik

Trio d'anches (Fabian Dirr, Klarinette, Undine Röhner-Stolle, Oboe, beide Philharmonie Dresden und Philipp Zeller, Fagott, Staatskapelle Dresden)
Kirchstraße 17
02742 Neusalza-Spremberg

Oktober

16. Oktober 2020 19 - 21 Uhr
Musikalische Lesung
Caspar David Friedrich – Maler des Lichts
Ein Leben in Briefen

Ausführende:
Raphael Gärtig, Flöte
Marlies Jacob, Klavier
Johannes Gärtner, Lesung
Carl Maria von Weber (1786–1826)
aus: Sonata IV in Es-Dur Jähns-Verz. 102
für Flöte und Klavier (1810)
1. Satz: Moderato
Gabriel Fauré (1845–1924)
« Morceau de lecture » Sarabande (1898)
für Flöte und Klavier
Robert Schumann (1810–1856)
Papillons op. 2 (1829–1831)
für Klavier
daraus: Nr. 1–3
Gabriel Fauré
« Berceuse » op. 16 (1878/79)
für Flöte und Klavier bearbeitet von Zoltán Jeney
Robert Schumann
Papillons Nr. 4 und 5
Alphonse Marie de Neuville (ca. 19. Jhr.)
« Rêverie de Pâtre » (1898)
für Flöte und Klavier
Ad libitum – Moderato quasi andantino – Allegro – Comme au début
Carl Reinecke (1824–1910)
aus: »Undine« Sonate op. 167
für Flöte und Klavier (1882)
2. Satz: Intermezzo. Allegretto vivace
– Pause –
Franz Schubert (1797–1828)
aus: Sonate in A-Moll »Arpeggione« D 821
bearbeitet für Flöte und Klavier von Konrad Hünteler
1. Satz: Allegro moderato
Robert Schumann
Papillons Nr. 6 und 7
Gabriel Fauré
« Morceau de lecture » Barcarolle (1903)
für Flöte und Klavier bearbeitet von Roy Howat
Robert Schumann
Papillons Nr. 8–10
Gabriel Fauré
« Sicilienne » op. 78 (1893)
für Flöte und Klavier bearbeitet von Józef Pálfalvi
Carl Maria von Weber
aus: Sonata V in A-Dur Jähns-Verz. 103
für Flöte und Klavier (1810)
2. Satz: Finale. Siciliano Allegretto
Rathaus - Festsaal

November

6. November 2020 19 - 21 Uhr
Stunde der Musik

Kammermusik für Gesang, Violine und Klavier mit Katharina Persicke, Sopran (Staatstheater Darmstadt), Bernhard Hansky, Bariton (Hamburgische Staatsoper), Florian Mayer, Violine und Michael Schütze, Klavier
Festsaal Rathaus
Kirchstraße 17
02742 Neusalza-Spremberg

Dezember

1. November 2020 - 31. März 2021 Winterpause
Baudenkmal + Museum "
Reiterhaus" Neusalza-Spremberg
unter Vorbehalt
4. Dezember 2020 19 - 22 Uhr
Weihnachtsshow der Oberschule
Turn- und Festhalle
5. Dezember 2020 16 - 19 Uhr
Weihnachtsshow der Oberschule
Turn- und Festhalle

 Dezember 2020

Weihnachtsmarkt
Obermarkt - Neusalza-Spremberg
Markt der 100 Sterne

2020
 14 - 22 Uhr
Weihnachtsmarkt
Festwiese - Dorfstraße
Neusalza-Spremberg / OT Friedersdorf