Ausstellungen, Führungen und sonstige ganzjährige Veranstaltungen in Bautzen

bis 31. Dezember 2022 Stasi-Gefängnis 1956 - 1989
Die Ausstellung ist in acht thematische Abschnitte unterteilt. Sie dokumentieren die gesamte Geschichte von Bautzen II als Sonderhaftanstalt der Staatssicherheit: von der Verhaftung und Einweisung, den Alltag der Gefangenen, das Personal, die Abschirmung der Haftanstalt von der Öffentlichkeit bis hin zur Entlassung der politischen Gefangenen 1989/90. Neben zahlreichen Exponaten gibt es Ton- und Filmdokumente von Schauprozessen sowie Zeitzeugenschilderungen über die Haft. Der zentrale Ausstellungsraum sollte in Verbindung mit den dezentralen Vertiefungsräumen im Haus besucht werden.
Chronik der Bautzener Gefängnisse 1904 - 2000
Chronikartig wird die Geschichte von Bautzen I (1904 bis 1990) und von Bautzen II (1906 bis 1992) sowie der Gedenkstätte in Bautzen (1990 bis 2000) dokumentiert. Der Schwerpunkt liegt auf einer zeitlichen Einordnung der wesentlichen Entwicklungsetappen beider Gefängnisse, die mit zahlreichen Fotos illustriert werden. Die Chronik sollte in Verbindung mit dem Einführungsfilm betrachtet werden.
Speziallager Bautzen 1945-1956
Anhand von ausgewählten Biographien wird die Geschichte des sowjetischen Speziallagers in Bautzen I erzählt. Den Lebensläufen sind zahlreiche Originalgegenstände aus der Haftzeit zugeordnet. Ein Modell des Lagers illustriert die damaligen räumlichen Verhältnisse. Zudem werden die wenigen überlieferten zeitgenössischen Fotos sowie eine kurze Filmsequenz gezeigt. Neben dem Ausstellungsraum wird dem Besucher eine nach den Schilderungen ehemaliger Häftlinge erstellte Zellenrekonstruktion gezeigt, die auch betreten werden kann.
Drei Computerarbeitsplätze bieten thematisch gegliederte Filmaufnahmen von Zeitzeugeninterviews sowie eine graphisch aufbereitete Statistik des Speziallagers Bautzen. Der Aufbau der Ausstellung orientiert sich an den Haftverläufen der in Bautzen Inhaftierten. Da die meisten von ihnen sowohl unter sowjetischer als auch deutscher Verwaltung in Bautzen gefangen waren, umfasst die Ausstellung die Jahre 1945 bis 1956.
Gedenkstätte Bautzen
Weigangstraße 8 a
02625 Bautzen
Telefon: +49 3591 40474
Telefon: +49 3591 40475
E-Mail:
info.bautzen@stsg.de
bis 31. Dezember 2024 Dauerausstellung im Sorbischen Museum
als Rundgang auf einer Fläche von 830m² angelegt und widmet sich der Kulturgeschichte der Sorben vom Mittelalter bis in die Gegenwart
Thematisch eigenständig besteht die Abteilung der bildenden Kunst.
Sorbisches Museum Bautzen / Serbski muzej Budyšin
Ortenburg 3-5
02625 Bautzen
Telefon: +49 3591 2708700
Telefon: +49 3591 27087013
E-Mail:
sekretariat@sorbisches-museum.de
18. Mai - 10. November  2019 Kabinettausstellung »Die Sammlung Plewe. Oberlausitzer Keramik aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts«
ausgewählte Objekte aus einer großen Keramiksammlung des Ehepaars Plewe, die Anfang des Jahres 2019 dem Museum Bautzen geschenkt wurde
Die Keramiken, die größtenteils vor 1945 entstanden sind, sind in der für die Region typischen Art gefertigt und spiegeln die lange Tradition der Keramikproduktion in der Oberlausitz wider.
Museum Bautzen - Muzej Budyšin
Kornmarkt 1
02625 Bautzen
Telefon: +49 3591 534933
Telefon: +49 3591 534940
E-Mail:
museum@bautzen.de
19. Mai - 31. Dezember 2019
Sonderausstellung
Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19
Die Ausstellung erzählt die deutsche Geschichte der vergangenen 100 Jahre aus einer emotionsgeschichtlichen Perspektive. Emotionen wie Angst, Hoffnung, Liebe oder Wut haben eine politische und gesellschaftliche Wirkungsmacht. Heutige politische Diskussionen werden – so scheint es – mehr von Gefühlen denn von Fakten bestimmt. Die Ausstellung nimmt heutige Erscheinungsformen von 20 Gefühlen als Ausgangspunkt und zeigt deren Konjunkturen, Wandel und Kontinuitäten im 20. Jahrhundert auf.
Gedenkstätte Bautzen
Weigangstraße 8 a
02625 Bautzen
Telefon: +49 3591 40474
Telefon: +49 3591 40475
E-Mail:
info.bautzen@stsg.de
6. September - 11. Oktober 2019 Oskar Manigk Malerei
Bautzener Kunstverein e.V. - GALERIE BUDISSIN
Schloßstr. 19
02625 Bautzen
Telefon: +49 3591 42223
E-Mail:
bautzener-kunstverein@arcor.de
19. September 2019 - 31. Dezember 2020
Haft unterm Hakenkreuz. Bautzen I und Bautzen II 1933 – 1945
Dauerstellung "Haft unterm Hakenkreuz" beschreibt die Bautzener Gefängnisse als festen Bestandteil des Terrorapparates der Nationalsozialisten. Anhand von zahlreichen Haftschicksalen zeigt die Ausstellung, aus welchen Gründen Menschen in die Gefängnisse gesperrt wurden und was mit ihnen geschah. Darüber hinaus schildern exemplarische Biographien die Verankerung der NS-Ideologie innerhalb des Gefängnispersonals und personelle Brüche und Kontinuitäten vor 1993 und nach 1945.
Gedenkstätte Bautzen
Weigangstraße 8 a
02625 Bautzen
Telefon: +49 3591 40474
Telefon: +49 3591 40475
E-Mail:
info.bautzen@stsg.de
22. September 2019 - 1. März 2020 SORBIAN STREET STYLE
Wie sieht tragbare sorbische Mode aus?
Auf der Grundlage von Elementen sorbischer Regionaltrachten und der Lausitzer Volkskunst entstanden modische Outfits und Kollektionen.
Zur Sonderausstellung erscheint ein Katalog in Form eines Modemagazins.
Ein vielfältiges Begleitprogramm mit Workshops, Vorträgen, Führungen, Film- & Diskussionsabend, Ferienprogrammen und Familiennachmittag, bietet mehrmalige Gelegenheit, sich mit dem spannenden Thema auseinander zu setzen!
Sorbisches Museum Bautzen / Serbski muzej Budyšin
Ortenburg 3-5
02625 Bautzen
Telefon: +49 3591 2708700
Telefon: +49 3591 27087013
E-Mail:
sekretariat@sorbisches-museum.de
14. Oktober 2019 - 14. Januar 2020
Sonderausstellung "Am Rand der Gesellschaft. Barlach – Springer – Arimoto"
Plastiken und Zeichnungen, die Ernst Barlach (1870-1938) zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach einer Russlandreise anfertigte, zeigen Bettlerinnen und Bettler – Menschen am Rand der Gesellschaft.
Auch die Grafiken von Reinhard Springer (*1953), die ab den 1990er Jahren in Dresden entstanden sind, thematisieren die Situation von obdachlosen Außenseitern der Gesellschaft.
Museum Bautzen - Muzej Budyšin
Kornmarkt 1
02625 Bautzen
Telefon: +49 3591 534933
Telefon: +49 3591 534940
E-Mail:
museum@bautzen.de
18. Oktober - 22. November 2019
Monika Meiser / Klaus Roenspieß Malerei / Grafik
Bautzener Kunstverein e.V. - GALERIE BUDISSIN
Schloßstr. 19
02625 Bautzen
Telefon: +49 3591 42223
E-Mail:
bautzener-kunstverein@arcor.de
Internet:
http://www.kunstverein-bautzen.de
14. Oktober - 26. November 2019
Sonderausstellung "Am Rand der Gesellschaft. Barlach – Springer – Arimoto"
Plastiken und Zeichnungen, die Ernst Barlach (1870-1938) zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach einer Russlandreise anfertigte, zeigen Bettlerinnen und Bettler – Menschen am Rand der Gesellschaft.
Auch die Grafiken von Reinhard Springer (*1953), die ab den 1990er Jahren in Dresden entstanden sind, thematisieren die Situation von obdachlosen Außenseitern der Gesellschaft.
Museum Bautzen - Muzej Budyšin
Kornmarkt 1
02625 Bautzen
Telefon: +49 3591 534933
Telefon: +49 3591 534940
E-Mail:
museum@bautzen.de
29. November - 10. Januar 2020 Dienstag - Samstag 14 – 18 Uhr
KUNST – zum Sammeln und Verschenken
Mitglieder des Kunstvereins und Künstler aus dem Umfeld des Kunstvereins bieten an: Kunst zum Kaufen, Sammeln und Verschenken.
Bautzener Kunstverein e.V. - GALERIE BUDISSIN
Schloßstr. 19
02625 Bautzen
Telefon: +49 3591 42223
E-Mail:
bautzener-kunstverein@arcor.de